10 Tipps für eine entspannte Einschlafbegleitung


Was kann ich machen, um entspannt zu bleiben?

1.Ohne Stress in die Einschlafbegleitung starten, falls du einen Termin am Abend hast, fange früh genug an!

2. Finde den richtigen Zeitpunkt. Ist dein Kind überhaupt schon müde? Ist es satt? Welche Bedürfnisse hat es noch?

3.Findet ein gemeinsames Ritual

4.Mache es dir auch gemütlich und kuschel mit deinem Kind!

5.Höre ein Hörbuch mit Kopfhörer, während du neben deinem Kind liegst.

6.Nimm die Bedürfnisse deines Kindes an, manche Kinder hampeln im Bett rum, manche wollen noch erzählen, reagiere gelassen und setzte eventuell eine zeitliche Begrenzung.

7.Wenn du genervt oder gestresst bist, verlasse die Situation für einen Moment und atme durch!

8.Wechsel dich mit deinem Partner oder einer anderen Bezugsperson mit der Einschlafbegleitung ab! 9.Es ist okay, die Einschlafbegleitung abzubrechen und das Kind nochmal mit ins Wohnzimmer zu nehmen und später nochmal zu starten.

10.Achte auf dich und gönne dir Zeit für dich!



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen